Tokio im Rathaussaal

Im Rathaussaal zu Arnstadt findet am Samstag, 20.10.18 um 18.00 Uhr ein Konzert statt.
 

In der Reihe "Musik zum Sonntagsläuten" bieten Junko Tsuchiya (Klavier) und Jörg Reddin (Bariton) Werke von Robert Schumann aus dem Liederkreis Op. 39 und die Kinderszenen Op. 15 dar.

Nach längerer Pause wird es wieder eine musikalische Zusammenarbeit zwischen der Stadt Arnstadt und der Kirchgemeinde Arnstadt geben. Es werden die vom damaligen Kantor Alwin Friedel und Richard Kummer gemeinsam initiierten Rathauskonzerte wieder aufgenommen. Dazu hat Kantor Jörg Reddin die in Wien lebende japanische Pianistin Junko Tsuchiya eingeladen.

Junko Tsuchiya ist in Tokio geboren. Sie kam schon früh mit der europäischen Kultur in Berührung, zuerst über die Literatur: Ihr Vater verfasste die wichtigsten japanischen Übersetzungen der Werke Jean Pauls und Elias Canettis.

Nach ihrem Studium an dem Kunitachi College of Music in Tokio setzte sie ihr Studium bei Prof. Carmen Graf-Adnet an der Musikhochschule in Wien fort, das sie  1987 mit dem Konzertfachdiplom abschloss. 1988 bis 1989 studierte Junko Tsuchiya bei Prof. Peter Feuchtwanger in London und war dort Korrepetitorin an der Guildhall-School. Sie gewann den 2. Preis beim North London Music Festival.

Seit Herbst 1989 lebt sie wieder in Wien. 1993 bis 1997 begleitete sie Kammersängerin Gundula Janowitz. 1991 bis 1997 war sie Pianistin vom Wiener Swietly-Klaviertrio, welches in Europa und Asien konzertierte.

Neben ihrer Tätigkeit als Korrepetitorin an der Musikuniversität in Wien, wo sie in dieser Funktion auch Jörg Reddin während seines Studiums kennenlernte, und als Begleiterin bei verschiedenen Sommerkursen wirkt sie heute als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin.

Eintritt: 10 Euro / Rentner: 9 Euro / ermäßigt 7 Euro


Mehr Fotos

junko tsuchiya 1 20091029 1415689878  junko tsuchiya 3 20091029 1288572113