St. Gregorius

Saalkirche mit romanischen Ursprüngen, vom 15. bis 18. Jahrhundert mehrfach umgebaut.



Adressdaten


Profil


Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Bibel zur Lektüre - Bei uns liegt eine Bibel zur Lektüre aus.

Beschreibung


Das im 18. Jahrhundert letztmalig umgebaute Gotteshaus hat einen bemerkenswerten Altar (1706, Christoph Meil). Innenraum wurde 1701 einheitlich gestaltet: Tonnengewölbe mit großzügiger Bemalung, umlaufende zweigeschossige Emporen, Brüstungsfelder mit biblischen Sprüchen und Szenen aus Christi Leben.

(Literatur: Dehio, Thüringen.)