Dreifaltigkeitskirche

Saalkirche mit Ursprüngen im 12. Jahrhundert, im 16./17. Jahrhundert umgebaut; Turm 1818 erneuert und aufgestockt; Langhaus 1929 teilweise neu errichtet, mit Kanzelaltar (spätes 18. Jahrhundert). Orgel von Johann Michael Hesse; 1788 erbaut, 2017 komplett erneuert.



Adressdaten


Profil


Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Veranstaltungen - Wir führen besondere Veranstaltungen durch (z.B. Konzerte oder Ausstellungen). Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt. Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an.

Beschreibung


Der Meister aus Dachwig, Begründer der Dachwiger Orgelbauerdynastie, erbaute wahrscheinlich 12 Orgeln im Thüringer Raum, von denen nur wenige erhalten sind. 1815 schrieb Orgelbauer Wolfram aus Gotha über die Hesse-Orgeln: "Sie sind mehr als Meisterwerke, sie sind vollendete Kunstprodukte eines Genies".

Die Orgelbaufirma Hesse, deren Schaffen nahtlos an die Tradition von Trost und Schröter anschließt, war nach Orgelbaumeister Joachim Stade (Waltershausen) damals die bedeutendste in unserer Region: "Die Instrumente zeichnen sich neben hervorragenden Klangeigenschaften durch eine äußerst solide, robuste Bauweise aus und zeigen in den Details eine sehr überlegte und liebevolle Ausführung".

Seit 2013 gibt es den "Hesse-Freundeskreis", der sich um das geistige Erbe der Hesse-Orgelbauerdynastie kümmert. In den Jahren 2014 bis 2017 wurde die Orgel durch Fa. Orgelbau Waltershausen GmbH umfassend restauriert; Orgelrestauratorin Annette Bohrloch gab dem Instrument sein ursprüngliches Aussehen zurück.

Mehr Fotos