Trinitatiskirche Großbreitenbach

Die mit 1.000 Plätzen größte Fachwerkkirche in Thüringen besitzt die Gemeinde Großbreitenbach.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 1679
  • Besonderheiten: Die komplett verschieferte Kirche gilt als Meisterwerk der Thüringer Zimmermannskunst. Mit 1.000 Plätzen handelt es sich um die größte Fachwerkkirche in Thüringen.
  • Öffnungszeiten Sommer: Mai - September:
    Mittwoch:13.30 Uhr - 15.00 Uhr
    Donnerstag:10:00 Uhr - 11.30 Uhr
    Freitag:13.30 Uhr - 15.00 Uhr

Profil


Gottesdienst - Bei uns findet regelmäßig Gottesdienst statt.

Beschreibung


Sie wurde ab 1679 als Ersatz für die baufällige Johanniskirche, die 1570 erbaut und 1771 bis auf den Kirchturm einstürzte, nach Bauplänen des sachsen-gothaischen Landesbaumeisters Andreas Rudolphi errichtet und 1690 eingeweiht. Die Grundsteinlegung fand am 2.6.1679 und das Aufsetzen des Turmkopfes am 11.10.1680 statt. Großbreitenbach gehörte damals zum Fürstentum Schwarzburg- Sondershausen. Der verbliebene Kirchturm der Johanniskirche dient seitdem der St.-Trinitatis-Kirche als Glockenturm.
Die komplett verschieferte Kirche gilt als Meisterwerk der Thüringer Zimmermannskunst. Ein sechseckiger Dachreiter sitzt auf dem steilen Dach des breiten Kirchenschiffes. Der Innenraum ist barock ausgestaltet und besitzt zwei Emporen mit Doppelstützreihen. Ein spätgotischer Altar sowie die farbverglasten Fenster gehören zum Innenraum.
Besonders zu erwähnen ist das hölzerne Taufgestell aus dem Jahre 1677 (aus der Johanniskirche übernommen).

Mehr Fotos


Trinitatiskirche Großbreitenbach