Klosterruine Paulinzella

Das ehemalige Benediktinerkloster zählt zu den bedeutendsten romanischen Bauwerken im mitteldeutschen Raum. Die in Teilen erhalten Klosterkirche aus dem 12. Jahrhundert gilt als wichtigstes Zeugnis der Hirsauer Bauschule, die durch Formenstrenge architektonische Klarheit und Einfachheit des Kirchenbaus anstrebte.



Adressdaten


Daten & Fakten


  • Baujahr: 1105-1124
  • Baustile: romanisch
  • Besonderheiten: Paulinzella war ein Doppelkloster; 1124 Weihe der Klosterkirche, vierstufiges Säulenportal, dreischiffige Säulenbasilika, Würfelkapitelle mit Fabelfiguren, 1534 Auflösung des Benediktiner-Klosters, anschließend Nutzung der Klostergebäude von den Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt, heute Museum, die Kirche ist eine Ruine, Station am Thüringer Klosterpfad und Pilgerweg der drei starken Frauen.
  • Öffnungszeiten Sommer: ganzjährig geöffnet
  • Öffnungszeiten Winter: ganzjährig geöffnet

Profil


Führungen - Wir bieten auf Nachfrage Führungen an. Kirchenführer - Wir bieten einen gedruckten Kirchenführer. Veranstaltungen - Wir führen besondere Veranstaltungen durch (z.B. Konzerte oder Ausstellungen). Pilgerweg - Wir sind eine Station auf einem Pilgerweg. Rad- oder Wanderweg - Wir liegen an einem Rad-/wanderweg. Toilette - Im Umkreis von 100m finden Sie eine öffentliche Toilette.

Mehr Fotos


Klosterruine Paulinzella Klosterruine Paulinzella Klosterruine Paulinzella