Jugendliche Frische

Pfarrerin Franziska Remdt – Foto: rb. Vergrößern
Pfarrerin Franziska Remdt – Foto: rb.

(03.05.2018) — Rainer Borsdorf

Seit kurzem hat der Pfarrbereich Elxleben-Witzleben (bei Arnstadt) eine neue Pfarrerin: Franziska Remdt kommt frisch vom Vikariat und hat in ihren ersten Arbeitstagen schon viele Gemeindeglieder kennengelernt. Am 06.05.18 wird sie in Gera auch offiziell zur Pfarrerin ordiniert.

Sie ist fasziniert von ihrer neuen Arbeitsumgebung: "Ich treffe hier auf ganz freundliche Menschen, die sich unheimlich freuen, dass es wieder eine Pfarrerin gibt." Remdt hatte zum 01.04.18 den Dienst in ihrer ersten Pfarrstelle Elxleben-Witzleben angetreten. Kürzlich fand aus diesem Anlass ein Festgottesdienst in der Elxlebener Kirche St. Peter und Paul statt.

Die 32Jährige steckt voller Energie und Ideen - und will dennoch "erst einmal ankommen: Die Rundfahrt mit Markus Kirchheim (Vorsitzender des Gemeindekirchenrats) durch den Pfarrbereich hat mir gezeigt, dass viele Menschen an der Größe des Pfarrbereichs leiden", meint Remdt.

Gemeinsam mit den Gemeindegliedern wolle sie daraus das Beste machen. Remdt möchte Menschen - egal ob Christen oder nicht - zusammenbringen und ihnen neue Horizonte eröffnen: "Das war mir schon während meines Vikariats wichtig."

Franziska Remdt wurde 1986 in Herzberg (Elster) geboren. Nach dem Abitur begann sie im Herbst 2005 zunächst ein Magisterstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wechselte aber schon nach einem Semester in den Diplom-Studiengang "Evangelische Theologie". Dieses Studium schloss sie 2015 erfolgreich ab. "Das war so ein langsames Gerufenwerden", meint Remdt rückblickend.

Anschließend absolvierte Franziska Remdt ihr Vikariat in Erfurt-Bischleben und erteilte im Rahmen des Vikariats am Heinrich-Hertz-Gymnasium Erfurt Evangelischen Religionsunterricht in den Klassen 5 bis 9.

Remdt ist seit 01.04.18 vom Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) als Pfarrerin in das Pfarrdienstverhältnis auf Probe berufen und für drei Jahre in die Pfarrstelle des Kirchengemeindeverbandes Elxleben-Witzleben entsandt. Danach kann sie sich auf diese oder eine andere Pfarrstelle bewerben.

Am 06. Mai 2018 wird sie durch EKM-Landesbischöfin Ilse Junkermann in Gera zur Pfarrerin ordiniert werden. Remdt ist verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 7 und 10 Jahren.

Hintergrund:
Wer Theologie studiert und Pfarrer*in werden möchte, absolviert direkt nach dem Studium ein dreijähriges Vikariat in einer Kirchengemeinde und lernt so den Umgang mit den praktischen Fragen des Gemeindealltags. Anschließend wird er/sie durch die Landeskirche im gegenseitigen Einvernehmen für drei Jahre in eine Pfarrstelle entsandt. Bei der Ordination werden die Vikare und Vikarinnen offiziell im Rahmen eines Gottesdienstes in ihren Dienst als Pfarrer*in eingeführt und gesegnet.


 


 

Gemeindesuche


 

Veranstaltungskalender

Reformation geht weiter

Evangelische Jugend im Ilmkreis

Evangelische Kirche gegen Rechtsextremismus

Glaube und Heimat - Kostenloses Probeheft hier bestellen

Escola Popular

 

Losung & Lehrtext

24.05.2018
Wohl dem, dem die Übertretungen vergeben sind, dem die Sünde bedeckt ist! Jesus sagt über die Frau: Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel geliebt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.
Psalm 32,1 Lukas 7,47

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine www.ebu.de.
Weitere Informationen finden sie hier. Herrnhuter Losungen